kurse & workshops

meine kurse

für einsteiger und fortgeschrittene

Tauche ein in meine Kurse, um deine Ziele zu verwirklichen

Rücken-Yoga

Januar 17 @ 17:15 - 18:45

Hatha Yoga Flow

Januar 17 @ 19:00 - 20:30

Hatha Yoga – Für alle

Januar 18 @ 10:00 - 11:30

auch im angebot

personal training

Beim Personal Training mit mir erwartet dich nicht nur ein individuell auf dich zugeschnittenes Trainingsprogramm, sondern auch eine eins-zu-eins Betreuung, die maximale Effizienz und Motivation gewährleistet.

Für beruflich stark eingespannte Menschen oder Personen, die ein abgestimmtes Training benötigen, da Beschwerden oder Vorerkrankungen berücksichtigt werden müssen, biete ich ein 1 zu 1 Training an. Dies wird ganz individuell an die Bedürfnisse und die persönliche Situation des Kunden angepasst und ist daher sehr effektiv. Einzelne Elemente aus Yoga, Pilates, funktionellem Training und der Physiotherapie sind kombinierbar. Aber auch reiner Yogaunterricht und Entspannungstraining sind als Einzelstunden buchbar.

Die drei herausragenden Vorteile meines Personal Trainings sind:

  • Maßgeschneiderte Training
  • Fachkundige Anleitung
  • Flexibilität und Zeiteffizienz

Details

Individuelles Training
– bestehend aus Yoga-und/oder Pilateselementen, funktionelle Übungen
– Üben je nach Tagesform bzw. aktuellen Bedürfnissen
– Ein Stundenformat, das individuell auf die jeweilige Tagesform abgestimmt ist
– Es kann auch ein bestimmtes Thema behandelt werden

Techniktraining Yoga/Pilates
– Erlernen von Basisübungen/Yogastellungen von Grund auf,  richtige Gelenkausrichtung , Atemlenkung, Verständnis der Bedeutung
– Geeignet für eine kontinuierliche Weiterentwicklung
– gute Vorbereitung für Gruppentraining/Yogakurse

Erstellen eines Übungsplans
– individuell auf Konstitution und Bedürfniss abgestimmt, einem bestimmten Ziel oder Thema folgend
– für das eigene Üben zuhause
– Gerne nach einer bestimmten Zeit veränder- oder erweiterbar

Abschalten und Entspannen
– sanftes Dehnen und Mobilisieren – erholsame Meditation
– bewußtes, energetisierendes Atmen
– Einsatz von Klangschalen

ein überblick

mein angebot

verschiedene Yogastile und weitere Trainingsformen

Rücken-Yoga

Rücken-Yoga ist eine gezielte Yogapraxis für den Rücken.

Hier geht es um die gesamte Wirbelsäule, den Nacken und die Schultern. Da der Rücken in engem Zusammenhang mit unserer Psyche steht, wird durch mentales „Loslassen“ eine Entspannung herbeigeführt.

Spezielle Asanas lösen muskuläre Verspannungen und kräftigen die tiefliegende Stützmuskulatur. Besonders der Beckenboden bietet hierbei eine innere Stütze der Lendenwirbelsäule. Ein entspannter Rücken und ein kräftiges muskuläres Stützkorsett fördern eine gute Haltung.

Eine abschließende Tiefenentspannung bringt Gleichgewicht zwischen Körper und Seele.

Pilates

Pilates ist ein Ganzkörpertraining, in dem vor allem die tiefliegenden Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen.
Das Training beinhaltet Kräftigung und Dehnung der Muskulatur, Mobilisierung sämtlicher Gelenke und eine bewusste Atmung.

Erstrebt wird eine erhöhte Körperwahrnehmung um mit größter Konzentration und Genauigkeit die Übungen durch zu führen.

Grundlage aller Übungen ist eine starke Körpermitte, das sogenannte „Powerhouse“,
womit die in der Körpermitte liegenden Muskeln rund um die Wirbelsäule gemeint ist, die Stützmuskulatur.
Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt.
Alle Bewegungen werden langsam und fließend ausgeführt, wodurch die Muskeln und die Gelenke geschont werden. Gleichzeitig wird die Atmung geschult um Verspannungen entgegen zu wirken und die Kontrolle über den Körper zu erhöhen.

Hatha Yoga Flow

Hatha Yoga Flow ist ein sanfter Bewegungsablauf, indem nach genauem Erlernen der Asanas (Yoga-Haltungen), diese aneinander gereiht werden.

Hier gibt der individuelle Atemfluss immer das Tempo vor. Durch Konzentration auf Atmung und Bewegung wird eine neue Körperwahrnehmung erlernt.

Die Asanas lassen den Körper geschmeidig, stark und ausdauernd werden. Pranayama (Atemtechniken) und eine abschließende Entspannungssequenz runden das Programm ab. In diesem Kurs werden immer neue Schwerpunktthemen aufgegriffen, die speziell auf unsere westliche Welt ausgerichtet sind (wie z.B. Stress und Loslassen).

Immer wieder fließen kleine Weisheiten aus der alten Yoga-Philosophie ein, die anregen, das eigene Leben zu überdenken.

Yin-Yoga

Yin-Yoga ist ein sehr ruhiger Yogastil, die perfekte Ergänzung zu anderen aktiven und kraftvollen Yogaarten.
Hier steht eher der passive Part des Loslassens im Vordergrund. Durch das lange Verweilen in den Positionen (3-5 min) werden die tiefen Schichten des Körpers, wie das Bindegewebe (Faszien), die Bänder, Sehnen und die Gelenke aktiviert und die Lebensenergie (Prana) harmonisiert.

Diese Aktivierung erfolgt hauptsächlich in den Hüften, im Becken und im unteren Rücken.
Blockaden, Verspannungen und Verkürzungen am Bindegewebe, an Bändern und an Gelenken können sich lösen.
Die Flexibilität, der Energiefluss und die Aspekte des Loslassens und der Hingabe werden gefördert.

Das körperliche Loslassen durch das tiefe und lange Abtauchen in den Positionen fördert auch auf der mentalen Ebene das Loslassen von negativen Energien.

Hier wird Geduld und Ausdauer geübt, um die Selbstwahrnehmung zu schulen und Stress abzubauen.
Die sanften Übungen des Yin-Yoga eignen sich sowohl für Yogaeinsteiger als auch für Fortgeschrittene, die einen ruhigen Yogastil bevorzugen.

Vinyasa Power Yoga

Vinyasa Power Yoga ist eine moderne Yoga Form, abgeleitet aus der indischen Asthanga Tradition.

Hier sind die Bewegungen dynamisch fließend und dem Atemfluss angepasst. (Vinyasa = atemsynchrone Bewegung)

Die Übungen geben Kraft und lösen emotionale wie körperliche Blockaden, da sie uns auf eine lange Reise zur Akzeptanz unseres Selbst führen.

Die Bewegung als Form der Meditation („Meditation in Motion“) beruhigt den Geist und öffnet das Herz. Die Vinyasas erzeugen eine tiefe reinigende Wärme, wobei die inneren Organe gekräftigt und entgiftet werden. Vinyasa Power Yoga fördert die Kraft, Flexibilität und Ausdauer des Körpers bei gleichzeitiger Beruhigung und Entspannung des Geistes.

Funktionelles Training

Beim ‚funktionellen Training‘ übt man ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht. Das Programm gliedert sich in drei Abschnitte: zum Warm-up wird mit dem Prepare-Teil gestartet. Hier werden vor allem die Rumpfmuskulatur stabilisiert und mobilisiert. So ist man perfekt auf das Workout eingestimmt.

Im Intense-Teil folgen ganzheitlich ausgerichtete, funktionelle Body-Weight Übungen, die nicht nur die Fitness, sondern auch die Figur verbessern. Die hoch intensiven Skills kurbeln die Fettverbrennung an – und das bis zu 36 Stunden nach dem Training.

Den Abschluss bilden die Release-Übungen, die die Regeneration einleiten. Diese Techniken lösen Muskelverspannungen, sensibilisieren das zentrale Nervensystem – und machen fit für die nächste Einheit.